Beuth Hochschule für Technik startet Master-Studiengang Energie- und Ressourceneffizienz

Beuth Hochschule für Technik BerlinIn Zeiten zunehmender Konkurrenz auf dem Weltmarkt ist die Kostenreduktion für Unternehmen unablässig, um sich am Markt dauerhaft als konkurrenzfähig zu erweisen. Im Zuge dieser sich abzeichnenden Entwicklung nimmt auch die Energie- und Ressourceneffizienz im Rahmen der sogenannten „Green Economy“ in der Wirtschaft einen immer höheren Stellenwert ein, da somit erhebliche Kosteneinsparungen realisiert werden können. Um Unternehmen auf diese Herausforderung einzustellen bedarf es erstklassig ausgebildeter Fachkräfte, die über entsprechende Schlüsselkompetenzen verfügen. Diesbezüglich hat die Beuth Hochschule für Technik in Berlin vor kurzem den Online-Master-Studiengang „Energie- und Ressourceneffizienz“ ins Leben gerufen, der die notwendigen Fähigkeiten vermittelt.

Interdisziplinarität wird groß geschrieben

Der durch die Akkreditierungsagentur ACQUIN zertifizierte Fernstudiengang beruht auf einem interdisziplinären Konzept, das praktisches und theoretisches Wissen aus zahlreichen Fachgebieten miteinander kombiniert, sodass dieses später zum Zweck der Verbesserung der Energie- und Ressourceneffizienz im Gebäudemanagement sowie der Produktion nutzdienlich eingesetzt werden kann. Zu den typischen Aufgabenbereichen gehören dabei unter anderem die nachhaltige Energieerzeugung, das Umwelt- und Energiemanagement sowie energetische Optimierung von Betriebsanlagen. Darüber hinaus werden im Zuge des auf vier Semester ausgelegten Online-Studiengangs auch Themengebiete wie Energierecht, Investition und Finanzierung, Messtechnik sowie Heizungstechnik genauer beleuchtet, sodass alle Absolventen einen soliden Wissensschatz vorweisen können.

Unterstützung durch Lernplattform „Moodle“

Wie für ein Fernstudium üblich, erfolgt der Großteil der Lernarbeit online. Über die Lernplattform „Moodle“ erhalten die Teilnehmer jeweils zu Semesterbeginn alle relevanten Unterlagen, die zur Bearbeitung der Einsendeaufgaben notwendig sind. Diese prüfungsähnlichen Aufgaben müssen bestanden werden, um an der Präsenzphase des jeweiligen Lernmoduls teilnehmen zu dürfen. Insgesamt setzt sich der Fernstudiengang Energie- und Ressourceneffizienz aus 12 Fachmodulen zusammen, die allesamt am Ende des entsprechenden Semesters mit einer 90 Minuten andauernden Klausur abgeschlossen werden. Nach erfolgreichem Bestehen des Studiums wird den Teilnehmern der Akademische Grad des „Master of Engineering“ verliehen, der zahlreiche Türen in der Wirtschaft aufstößt. Denkbare Arbeitsfelder sind beispielsweise das Energiecontrolling, betriebliches Energiemanagement oder die Optimierung technischer Produktionsprozesse. Die Anmeldung für das Wintersemester 2015/16 ist noch bis zum 1. September 2015 möglich.

Schlagwörter: , , , , , ,

There are no comments yet

Why not be the first

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.