Fernstudium Pädagogik

Unter einem Fernstudium Pädagogik versteht man eine Reihe von Aus- und Weiterbildungsgängen, die dem Feld der Pädagogik als angewandter oder wissenschaftlicher Disziplin zuzuordnen sind.

Kindererziehung oder „Train the Trainer“

Bei einem Fernstudium Pädagogik gibt es mehrere Schwerpunkte. Da ist zum einen die Erziehung von Kindern und Jugendlichen. Als Abschlussurkunde erhalten sie bei Belegung eines solchen Kurses ein Zeugnis der Fernschule. Diesen Schwerpunkt findet man bei den Anbietern auch unter dem Stichwort Kindererziehung. Daneben gibt es den Schwerpunkt der betrieblichen Ausbildung von Jugendlichen, der oft als Ausbildung der Ausbilder (AdA, Train the Trainer) bezeichnet wird. Einige dieser Kurse werden als Vorbereitungskurse für die Industrie- und Handelskammern angeboten. Auch hier erhalten Sie ein Zeugnis des Anbieters. Daneben gibt es Studiengänge, die mit einem akademischen Grad wie beispielsweise dem Master abschließen. Trotz des Namens kann ein Fernstudium neben dem Abarbeiten und Einsenden von Material in manchen Fällen einige Stunden Präsenzunterricht beinhalten, der meist in Form von Blockunterricht angeboten wird.

Zugangsvoraussetzungen und Studienorte für das Pädagogik Fernstudium

Die Zulassungsvoraussetzungen und Kosten sind unterschiedlich. Wer als Vater oder Mutter einen Elternlehrgang absolvieren möchte, wird dafür in der Regel keine Qualifikation nachweisen müssen. Bei den Studiengängen mit betrieblichem Fokus wird oft eine abgeschlossene Berufsausbildung verlangt. Beim akademischen Fernstudium ist die Mindestvoraussetzung die Hochschulreife (Abitur), in einigen Fällen, den so genannten postgradualen Studiengängen, ist sogar ein bereits absolviertes Studium Bedingung. In Deutschland können Sie ein Fernstudium Pädagogik unter anderem bei folgenden Anbietern belegen: dem Institut für Lernsysteme (ILS), der Fernakademie für Erwachsenenbildung, der Fernschule der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) und der Hamburger Akademie für Fernstudien.

There are no comments yet

Why not be the first

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.