Weiterhin Diplomstudiengänge bei der AKAD möglich

Im Gegensatz zu vielen anderen Hoch- und Fachschulen bietet die AKAD nach wie vor die Möglichkeit zur Neueinschreibung in einen Diplomstudiengang. Trotz der flächendeckenden Einführung von Bachelor- und Masterabschlüssen, genießt das Diplom auch weiterhin ein sehr hohes Ansehen in der Gesellschaft und in verschiedenen Unternehmen.

Mit dem Abschluss Diplom können an der AKAD noch insgesamt vier Studiengänge belegt werden:

Betriebswirtschaft

Der Diplomstudiengang Betriebswirtschaft kann jederzeit begonnen und 4 Wochen lang ganz unverbindlich getestet werden. Er wird sowohl in einer Standard- als auch in einer Sprintvariante angeboten. Die Regelstudienzeit beträgt dabei 36 Monate in der Standard- und 24 Monate in der Sprintvariante. Bei Teilzeitstudenten kann diese Frist entsprechend verlängert werden.

Das Studium, das mit dem akademischen Grad Diplom-Kaufmann (FH) abschließt, kann unterteilt werden in ein Grund- und ein Hauptstudium. Im Grundstudium stehen die Module Selbstmanagement und Präsentationstechnik zur Wahl, im Hauptstudium gibt es insgesamt 16 Wahlmodule. Darüber hinaus müssen auch noch eine ganze Reihe von Pflichtmodulen belegt werden. Während des Studiums sind insgesamt 46 Seminartage und ein Praktikum von 20 Wochen Dauer zu absolvieren.

Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen

Das Diplomstudium Wirtschaftsinformatik, das mit dem akademischen Grad Diplom-Wirtschaftsinformatiker (FH) abschließt, enthält Elemente aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik und Informatik. Dieses Studium qualifiziert für zahlreiche Führungspositionen in Unternehmen, vor allem im IT-Bereich. Für das Studium, welches 36 Monate dauert, werden mathematische Grundkenntnisse vorausgesetzt, die in etwa dem Niveau der mittleren Reife entsprechen.

Wer noch nicht über diese Kenntnisse verfügt oder bei wem der Schulabschluss schon sehr lange zurück liegt, kann bei der AKAD ein entsprechendes Vorbereitungsmodul belegen. Beim Studium zum Wirtschaftsingenieur, das mit dem Titel Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) abschließt, handelt es sich um ein wirtschafts- und ingenieurwissenschaftliches Aufbaustudium für Personen, die bereits über einen ersten ingenieurwissenschaftlichen Studienabschluss verfügen.

Wirtschaftsübersetzer

Der Studiengang Diplom-Wirtschaftsübersetzer (FH) ist für alle Personen geeignet, die sich sowohl für Sprachen als auch für Wirtschaft interessieren und eine entsprechende berufliche Tätigkeit anstreben. Der Studiengang kann mit den Schwerpunkten Englisch, Französisch oder Spanisch absolviert werden. Im Gegensatz zum Staatlich anerkannten Übersetzer, der ebenfalls von der AKAD angeboten wird, vermittelt der Studiengang Wirtschaftsübersetzer neben den Sprachkenntnissen auch ein breit gefächertes Wissen aus dem Bereich der Wirtschaft.

There are no comments yet

Why not be the first

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.