Fernstudium Kosten – Was kostet ein Fernstudium?

Wer heute schon fest im Berufsleben steht und täglich zur Arbeit geht, hat ja eigentlich keine Möglichkeiten mehr, seiner Karriere mit einem Diplom-, Bachelor-, oder Mastertitel noch auf die Sprünge zu helfen. Es sei denn, er entschließt sich zu einem Studium an einer Fernuniversität. Eigentlich sind die Immatrikulationsbedingungen mit denen einer Präsenz-Universität rechtlich gleichgestellt (in der Regel Hochschul-, oder Fachhochschulreife), bei näherem Hinsehen jedoch neigen die privaten Fern-Universitäten eher als staatliche Bildungseinrichtungen dazu, die gesetzlichen Spielräume zur Zulassung zu einem Studium voll auszuschöpfen.

Private Bildungseinrichtungen deutlich teurer als staatliche Pendants

Private Fernuniversitäten sind mehr als ihre staatlichen Präsenz-Pendants dem Wettbewerb ausgesetzt und müssen sich zu einem großen Teil selbst refinanzieren. Das Ergebnis: private Fernuniversitäten sind in der Regel deutlich teurer als staatliche Präsenz-Universitäten. Eine Ausnahme stellt Deutschlands einzige staatliche Fernuniversität, die Fernuniversität Hagen, dar. Die Fernstudium Kosten eines Studiengangs an einer Universität unterteilen sich in Grund- und Modulgebühren wie zum Beispiel Prüfungs- und Seminargebühren sowie den Kosten für notwendiges Unterrichtsmaterial. Es sollte auch nicht vergessen werden, dass zu manchen Klausuren und Prüfungen Anwesenheitspflicht besteht. Es sind also Reisekosten und evtl. Kosten für die Unterkunft für diese Zeiten unbedingt mit einzukalkulieren.

Je nach Studiengang bis zu fünfstellige Kosten möglich

Der Bachelor an der Fernuniversität Hagen schlägt derzeit, je nach gewählter Fachrichtung, mit etwa 1.400 bis 2.500 EUR zu Buche. Studiert man weiter auf einen Masterabschluss sind noch einmal 600 bis 1.300 EUR zu entrichten. Eine private Akademie kann für diesen Ausbildungsgang, ebenfalls je nach Fachrichtung, auch schon einmal 10.000 EUR verlangen. Für einen Diplom-Wirtschaftsjuristen an einer privaten Universität summieren sich so zum Beispiel pro Semester 1.182 EUR, dazu im Prüfungssemester eine Diplomprüfungsgebühr von 615 EUR. Wer somit fleißig ist und in der Regelstudienzeit fertig wird, sieht sich mit Kosten in Höhe von 10.071 EUR konfrontiert. Auf den Homepages halten sich die Betreiber privater Universitäten mit den Angaben zu den Fernstudium Kosten sehr zurück, man muss sich schon genau erkundigen und gezielt Informationen zusammentragen, damit das Studium an einer Fernuniversität nicht zum finanziellen Fiasko wird.

There are no comments yet

Why not be the first

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.